Werschingwickel medd Salzgrumbiere

Werschingwickel medd Salzgrumbiere

So muß das sinn, lecker Hausmannskoscht, wie bei Muttern!

Dodezu brauche mir: (fa etwa 10 bis 12 große Wickel)

IMG_20151115_122451

1,2 Kilo Hackflääsch, gemischt
1 Kopp Wersching
2 Schtigg Zwiwwelle, in Werfelcher
2 Zeebcher Knowweloch, gepreßt odder fein gehackt
3 Schtigg Eier
1 Tass Weckmehl
1 Eßleffel Senneft, mittelscharf
1 Becher Schmandt odder Krääm fresch
250 Millilidder Weißwein
3-4 Eßleffel Butter
1 Tass Mehl
Öl zum Broode, Salz, Peffer, Paprigaapulver, Muschkatnuss, Maggi
Zahnstocher odder Küchengarn

IMG_20151115_141514

unn so mache mir’s:

Die Werschingblätter, immer zwee-drei, in eme große Topp medd kochend Wasser zwee bis drei Minutte weech koche (blanchiere), daß se beim Wickele nedd breche, unn uff die Seit leje. Fa enner Wickel kamma zwee bis drei Blätter rechne. Das Kochwasser nedd fortschitte, das brauche mir noch. Fa die Füllung in eme Dippe es Hack medd de Eier, Weckmehl, Senneft, Salz, Peffer, Maggi, Paprigaa, de Knowweloch unn enner Hälft Zwiwwelwerfele gudd durchknete. Muschkatnuß drunner mache, awwer nedd zu viel. Dann die Blätter sortiere unn noo Größ uffdeele. Jeweils e Hand voll Füllung se erscht in e inneres helles Blatt unn dann nochemol e großes Außeblatt drumherum wickele unn medd Zahnstocher odder Küchegarn fixiere. In eme große Bräter die Wickel nooenanner im Öl scheen anbroode, bis die Blätter farb krien. Wann se all gebrood sinn, sesamme im Bräter medd em Wein ablösche. Dann medd em Blanchierwasser uff fülle unn circa e Stünnche schmore losse. Im Au behalle unn ewentuell noch Blanchierwasser noo fülle.
Fa die gudd Sooß duun mir in eme separate Topp die Butter schmelze, die anner Hälft vunn de Zwiwwelle glasich werre losse unn mim Mehl e Mehlschwitz mache, also vorsichtich es Mehl anröschte, ohne es anbrenne se losse. Medd eme gudde halwe Lidder Broodeflüssichkeet aus em Bräter, wo die Wickel drin sinn, ablösche unn inkoche losse. Medd Salz, Peffer, Butter unn em Schmandt abschmecke unn mim Pürierstab mixe. Die Wickel aus em Bräter nemme unn die Sooß zu de reschtlich Broodeflüssichkeet dezu, medd Soßebinner binne unn nochemol abschmecke. Die Wickel nommo fa e paar Minutte in de Sooß ziehe losse, fertich.

Dodezu basse am beschte Salzgrumbiere, weil ma die so scheen in die Sooß drigge kann.

De Kichebulle winscht e Gurrer!

IMG_20151115_145605

Bockbiergeschnetzeltes medd Farfalle

Bockbiergeschnetzeltes medd Farfalle

Deftich, kräftich, zackich – weil mer Bier nedd nur trinke kann

Dodezu brauche mir: (fa 4-5 Persone)

1 Kilo Schweinegeschnetzeltes
2 Schtigg Zwiwwelle, gewerfelt
2 Zeebcher Knowweloch, gepreßt odder fein gehackt
1 Eßleffel Senneft, mittelscharf
2 Eßleffel Tomaademark
100 Millilidder Sahne odder Krääm fresch
1 Flasch Bockbier, e halwer Lidder, ich hann es gudde Mönchshof genomm
1 Eßleffel Zucker
1 Eßleffel Gemiesebrieh, instant
1/2 Lidder Flääschbrieh, odder e Dippche Knorr Bouillon pur z.B.
Öl zum Broode, Salz, Peffer, Paprigaapulver, Sooßebinder

1 Pack Farfalle-Nudele, e halb Kilo

IMG_20151108_154636

unn so werd’s gemacht:

In erer hoch Pann es Flääsch im Öl anbroode, Zwiwwelle, Knobi unn de Zucker dezu, denoo es Tomaademark unn alles e bißje anröschte losse. Dann kommt es Bier eninn unn das ganze gudd inkoche losse. Die Flääschbrieh dezu unn nochemol e paar Minudde uffkoche. Medd em Senneft, de Gewerze unn de Sahne abschmecke.

Die Nudele noo Packungsanleitung zubereite.

Dodezu baßt nadierlich e griener Salat.

De Kichebulle winscht e Gurrer!

IMG_20151109_154109

Rindergulasch „Kircheneck“ medd gewalzte Bandnudele

Rindergulasch „Kircheneck“ medd gewalzte Bandnudele

medd e bißje viel meh Gemies drin, weil die Oma immer gesaad hott: „Mir misse spare, es Rindflääsch isch se deier!“

gulasch2
Dodezu brauche mir: (fa 4-5 Persone)

1 Kilo Rindergulasch, kleen geschnied, so 1 cm Werfelcher
2 Schtigg Zwiwwel, grob geschnied
2 Zeebcher Knowweloch, gehackt odder gepreßt
3 Schtigg Paprigaaschote, gebutzt unn geschnied
250 Gramm Suppegemies, (Gellerrieb, Sellerie, Laach), in Werfelcher
1 Doos Pizzatomaade, alternativ drei Tomaade in Werfele geschnied
300 Millilidder Rotwein, kää so schlechter
3/4 Lidder Flääschbrieh, Instant, Würfel odder Bouillon pur Rind vunn Knorr
1 Eßleffel Zucker
3 Scheiwe Schmelzkääs
Oliweöl zum Broode, Salz, Peffer, Paprigaapulver, Maggi, Tomatemark hundsgeweenliches Kraanewasser zum nooschitte

1 Pack gescheite Bandnudele (nedd immer die aus em unnerschte Regal nemme)

gulasch1
Unn so werd das was:

Die Flääschwerfel mim Zucker im Öl anbroode. Wann es Flääsch Wasser loßt, so lang bruddelle losse, bis die Brieh ziemlich vedampft is. Die Zwiwwel unn de Knowweloch dezu, e gudder Eßleffel Tomatemark dezu unn unner Riehre bißje röschte losse. Kräftich medd em Salz, Peffer unn Paprigaapulver werze. De Rotwein eninn, riehre unn gudd inkoche losse. Die Flääschbrieh dezu, umriehre unn gudd zwee bis drei Stunn bei reduzierter Hitz schmore. Zwischedrin als emol e Maul voll Kraanewasser noo schitte. Zum Schluß de Schmelzkääs eninnriehre, medd de Gewerze unn e paar Spritzer Maggi nommo deftich abschmecke.

Die Bandnudele noo Packungsanleitung zubereite.

E guddie Boll Gulasch uffem Deller Nudele serwiere, nedd se knapp, mir wolle jo satt wirre.

E Tipp:
Wie jeed Gulasch schmeckt das am nägschte Daa nochemol so gudd! 😉

De Kichebulle winscht e Gurrer!

Hähnchebruschtfilets medd Basmatireis an Curry-Mango-Sooß

Hähnchebruschtfilets medd Basmatireis an Curry-Mango-Sooß

currymango2

simpel unn herrlich exotisch

Dodezu brauche mir: (fa 5 Persone)

5 Schtigg Hähnchebruschtfilets
3 Tasse Basmatireis
2 Eßleffel Butter
1 Eßleffel Zucker
1 Schtigg Zwiwwel, fein gewerfelt
1 Zeebche Knowweloch, fein gehackt odder dorchgedriggt
2 Eßleffel Curry Pulver, am Beschte aus em gudde Gewerzlaade odder aus em Türkemarkt in Humborch z.B.
100 Millilidder Weißwein
1/2 Lidder Hinkelsbrieh, Instant odder Bouillon pur vunn Knorr
1 Schtigg mittelgroßer Abbel, geschält, in Werfelcher geschnied
1/2 Schtigg Mango, geschält, in Werfelcher geschnied
50 Millilidder Orangesaft, frisch
300 Millilidder Sahne odder e Becher Schmandt
1 Schtigg Paprigaaschoot, rot, gewerfelt
1 Schtigg Paprigaaschoot, grien, gewerfelt
Soßebinder, Salz, Peffer, Oliveöl

Unn so werd’s gemach:

Die Butter im Topp schmelze, die Zwiwwel unn de Knobi medd em Zucker anschwitze. Die Mango unn de Abbel eninnriehre, kurz andünschte, de Curry unn de O-saft dezu unn gudd mische. De Wein eninn schitte unn uffkoche losse. Medd de Hinkelsbrieh ufffülle unn alles gudd weech koche losse. Dann mim Pürierstab fein mixe. Die Sahne dezu, korz uffkoche unn medd Salz, Peffer unn eventuell noch e bißje Curry noo würze. Noo Bedarf medd Sooßebinner andicke.

De Reis noo Packungsanleitung koche.

Beim Anrichte medd de in Werfelcher geschnied Paprigaaschoot garniere.

De Kichebulle winscht Eich e Gurrer!

 

currymango1

Schnitzelufflaaf medd Pilze – deftich unn gehaltvoll

 

schnitzelaufl3

Dodezu brauche mir: (fa 4 Persone)

4 Schtigg Schnitzel, je 200 gr (ob Wutz, Pute, odder Gockel, je noo Geschmack)
1 Pund Pilze, Mischung odder Champignons, gebutzt unn geschnied
1 Schtigg Zwiwwel, in Werfelcher geschnied
100 Gramm Schinkewerfelcher
1 Zeebche Knowweloch, gehackt odder dorchgedrickt
200 Millilidder Weißwein, muß kenn deirer sinn
250 Millilidder Sahne
100 Millilidder Millich, egal ob Voll- odder halwer
2 Eßleffel Schmand
2 Eßleffel Butterschmalz
1 Eßleffel Butter
1/2 Bund Peterling, fein geschnied ( e Tipp fa die Mannsleit: ess Peterling, dann steht dei Ding!)
150 Gramm geriewener Kääs zum Iwwerbacke
Salz, Peffer, Zucker

schnitzelaufl1

Unn so werd’s gemacht:

Die Speckwerfel im Schmalz medd eme gestrichne Eßleffel Zucker im Topp auslosse, bis de Zucker anfangt se bräune, die Zwiwwelcher unn de Knowweloch eninn, bis se glasich sinn. Die abgetroppne Pilze eninn unn e bißje anschwenke. Salze unn peffere unn medd em Wein ablösche. Gudd reduziere losse, scheen umriehre (etwa 10 Minudde), Hitz erunner stelle unn de Peterling, Schmand, Sahne, Milch eninn, korz broddelle losse, die Butter eininnriehre unn erunner vun de Kochplatt. Die Schnitzel beidseitich salze unn peffere, in erer Ufflaafform scheen newenanner leje, die Sooß aus em Topp driwwer schitte, gleichmäßich verdeele, unn bei 200° circa 25 Minudde im Owe iwwerbacke. 5 Minudde vor Schluß de geriewene Kääs driwwerstreue.
Dodezu basse Pommes, nadierlich aa Nudele unn e gudder griener Salat.
Noch e Tipp: Das Gericht kamma aa medd de doppelt Meng Pilze vegetarisch mache, wamma de Speck unn die Schnitzel wegloßt.
De Kichebulle winscht e Gurrer!

schnitzelaufl2

Hiehnerfrikassee wie bei Oma Helene

Hiehnerfrikassee „Oma Helene“ medd Reis – wie sellemols

frikass3

Dodezu brauche mir: (fa etwa 4-5 Persone)

1 Kilo Hinkelsflääsch, in mundgerechte Schtigger (entwedder ihr koche eich e Suppehuhn,odder hole eich gegarte Hiehnerbrüschtcher, odder nemme es iwweriche Hähnche vum Grill, wie ich es gemacht hann)
1 Deesje Erbse (aa geere Erbse medd Möhrcher)
1 Schtiggche Friehlingszwiwwel odder e Putsche Schnittlaach, geschnied
1 Glas Champignons
400 Millilidder Hiehnerbrieh (falls ihr kä Suppehinkel gekocht hann, nemme ner z.B. Bouillon pur Huhn von Knorr)
100 Millilidder Sahne
150 Millilidder Weißwein, billicher
40 Gramm Butter
30 Gramm Mehl
Salz, Peffer, Maggi

Fa die Sättichungsbeilaache:

3 Tasse Reis
1 Topp hundsgeweenliches, gesalznes Kochwasser (fa de Reis)

frikass1

Unn so mache mir’s:

Erscht mache mir mol e Mehlschwitz. Die Butter im Topp schmelze, dann vorsichtich unner ständichem Riehre mim Holzleffel noo um noo es Mehl eninn riesele, bis es e scheenie kremichie Konsistenz hat, e bisje anschwitze (nedd anbrenne!) losse unn medd so viel Brieh ablösche, daß es scheen sänich werd. De Wein unn es Flääsch eninn unn unner ständichem Riehre e bißje uffkoche losse. Dodebei uffbasse, daß es unne im Topp nedd angeht. Hitz erunner stelle, die Erbse unn die Champignons medd de Friehlingszwiwwel dezu, Hitz ganz schwach stelle, zwee Minudde bruddelle losse unn die Sahne eninn riehre. Medd em Salz, Peffer unn Maggi abschmecke. Wem es zu sämich is, nommo Brieh noo schitte.
Noch e Tipp: E Eckelche Schmelzkääs eninn riehre. Selbstverständlich kamma aa die klassische Gemiese-Auswahl eninn duun: Erbse/Gelleriewe/Spargel. Ganz noo Geschmack.
De Reis noo Packungsanleitung zubereite unn e Boll Reis medd ner Boll Frikassee uffem Deller anrichte.

De Küchebulle winscht e Gurrer!

Go Top