Hähnchebruschtfilets medd Basmatireis an Curry-Mango-Sooß

Hähnchebruschtfilets medd Basmatireis an Curry-Mango-Sooß

currymango2

simpel unn herrlich exotisch

Dodezu brauche mir: (fa 5 Persone)

5 Schtigg Hähnchebruschtfilets
3 Tasse Basmatireis
2 Eßleffel Butter
1 Eßleffel Zucker
1 Schtigg Zwiwwel, fein gewerfelt
1 Zeebche Knowweloch, fein gehackt odder dorchgedriggt
2 Eßleffel Curry Pulver, am Beschte aus em gudde Gewerzlaade odder aus em Türkemarkt in Humborch z.B.
100 Millilidder Weißwein
1/2 Lidder Hinkelsbrieh, Instant odder Bouillon pur vunn Knorr
1 Schtigg mittelgroßer Abbel, geschält, in Werfelcher geschnied
1/2 Schtigg Mango, geschält, in Werfelcher geschnied
50 Millilidder Orangesaft, frisch
300 Millilidder Sahne odder e Becher Schmandt
1 Schtigg Paprigaaschoot, rot, gewerfelt
1 Schtigg Paprigaaschoot, grien, gewerfelt
Soßebinder, Salz, Peffer, Oliveöl

Unn so werd’s gemach:

Die Butter im Topp schmelze, die Zwiwwel unn de Knobi medd em Zucker anschwitze. Die Mango unn de Abbel eninnriehre, kurz andünschte, de Curry unn de O-saft dezu unn gudd mische. De Wein eninn schitte unn uffkoche losse. Medd de Hinkelsbrieh ufffülle unn alles gudd weech koche losse. Dann mim Pürierstab fein mixe. Die Sahne dezu, korz uffkoche unn medd Salz, Peffer unn eventuell noch e bißje Curry noo würze. Noo Bedarf medd Sooßebinner andicke.

De Reis noo Packungsanleitung koche.

Beim Anrichte medd de in Werfelcher geschnied Paprigaaschoot garniere.

De Kichebulle winscht Eich e Gurrer!

 

currymango1

Landfrauen erhielten ungewöhnliche Unterstützung

Wie in den Jahren zuvor stand auch dieses Jahr wieder das Sauerkraut-machen auf dem Terminkalender unserer Webenheimer Landfrauen.
Doch dieses Jahr sollte es ein ganz interessantes und noch nie da gewesenes „Sauerkraut-machen“ werden.

Am Tag zuvor traf man sich im Dorfgemeinschaftshaus zum erstmaligen Nachmittagskaffee. Eingeladen waren Webenheimer Bürgerinnen und Bürger und unsere Flüchtlinge. Man hatte so die Möglichkeit, sich einmal näher kennenzulernen und sich von den immer besser werdenden Deutschkenntnissen zu überzeugen. Denn die Flüchtlinge besuchen mehrmals die Woche den Deutschunterricht, der im Dorfgemeinschaftshaus durchgeführt wird – und das mit großem Erfolg.
Bei Kaffee und Kuchen tauschte man sich aus, lernte sich näher kennen. Und auf die im Spaß, locker in die Runde geworfene Aussage „Für morje kennde ma paa starke Männer brauche“ kam dann die prompte Antwort „Ja, wir helfen!“

Donnerstags standen neben den Webenheimer Landfrauen nun 8 junge Männer an den Tischen und widmeten sich tatkräftig dem Weißkohl. Man hobelte, befüllte die Gefäße und stampfte, was das Zeug hielt.
Ein interessanter und spannender Nachmittag, bei dem alle ihren Spaß hatten. Und bereits am nächsten Tag stand man wieder gemeinsam im DGH und machte Sauerkraut.

Hier einige Eindrücke:

 Sauerkraut-Aktion 2015 Sauerkraut-Aktion 2015 Sauerkraut-Aktion 2015 Sauerkraut-Aktion 2015 Sauerkraut-Aktion 2015

Go Top