1.000 Euro Spende der Freiwilligen Feuerwehr Biesingen

Im Januar 2011 führte die Freiwillige Feuerwehr Biesingen ihre alljährliche „Aktion Weihnachtsbaum“ durch, bei der ausgediente Christbäume bei den Anwohnern abgeholt und entsorgt werden. Als „Dankeschön“ erhalten die engagierten, fleißigen Feuerwehrangehörigen einen kleinen finanziellen „Obulus, der immer für soziale und gemeinnützige Zwecke verwendet wird.

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Biesingen am 19.02.2011, bei der u.a. Kreisbrandinspektor Herr Uwe Wagner und der Wehrführer der Stadt Blieskastel, Herr Hess, zugegen waren, würdigte der Löschbezirksführer der Freiwilligen Feuerwehr Biesingen, Herr Martin Schwarz, unter Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ das soziale Engagement der „Blieskasteler Freunde und Helfer“. Herr Schwarz zeigte sich erfreut darüber, dass bei der diesjährigen „Aktion Weihnachtsbaum“ weit über 900 Euro zusammen kamen, die von der Feuerwehr selbst sogar auf den stolzen Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro aufgerundet wurden. Die Überreichung des Spendenschecks an den Vorsitzenden der „Blieskasteler Freunde und Helfer“, Klaus Port, erfolgte durch den stellvertretetenden Löschbezirksführer der FFW Biesingen, Herrn Thomas Nicolaus.

Herr Port, der bereits zuvor in seinem Grußwort als Leiter der Polizeiinspektion Blieskastel die jederzeitige gute, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit beider Institutionen bei gemeinsamen Einsätzen im „Alltagsgeschäft“ positiv hervorgehoben hatte, bedankte sich bei den Angehörigen der Biesinger Freiwilligen Feuerwehr mit herzlichen Worten für deren tolles Engagement und die großzügige Spende zugunsten schwerstkranker Kinder; dabei erläuterte Port anhand konkreter Fallbeispieledie Arbeit und das Wirken des „Schutzengelvereins“.

Harmonische Mitgliederversammlung des „Blieskastler Schutzengelvereins“

„Alter“ Vorstand wieder gewählt

In weniger als 90 Minuten ging die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung am 17.02.2011 in der Gaststätte „Alt Schmidt“ in Blieskastel in lockerer Atmosphäre „über die Bühne“. Allen 22 Aufnahmeanträgen wurde einstimmig zugestimmt, so dass sich die Mitgliederzahl auf 71 erhöht. Zu Beginn seines ausführlichen Rechenschaftsberichtes mit insgesamt 18 (!) durchgeführten Veranstaltungen und zahlreichen sonstigen Aktivitäten des Vereins „Blieskasteler Freunde und Helfer – Schutzengel für Kinder e.V.“ bedankte sich Vorsitzender Klaus Port bei seinen Vorstandsmitgliedern Diana Eicher (Schriftführerin), Helmut Allar (Stellvertretender Vorsitzender) und Peter Geble (Schatzmeister) für die jederzeit sehr angenehme, konstruktive, engagierte und vor allem auch sehr erfolgreiche Zusammenarbeit in der zurückliegenden zweijährigen Amtsperiode; dabei äußerte Klaus Port zugleich seine persönliche Wunschvorstellung, die bisherige sehr erfolgreiche Teamarbeit in dieser bewährten Formation weitere zwei Jahre zum Wohle des Vereins kontinuierlich fortsetzen zu wollen.

Port hob besonders hervor, dass die vor zwei Jahren gesetzten hohen Ziele weit übertroffen wurden, so dass im Jahre 2009 insgesamt 10.000 Euro und im Jahre 2010 sogar über 15.000 Euro an Spendengeldern zur Unterstützung schwerstkranker Kinder tatsächlich verwendet wurden. Insoweit bedankte sich der Vorsitzende herzlich bei allen Vereinsmitgliedern, Freunden, Gönnern, Unterstützern, Sponsoren sowie bei den Freunden vom THW Aßweiler, die unserem Verein jederzeit hochmotiviert und engagiert zur Seite stehen.

Besonders stolz ist Port darauf, dass unser Verein von den Lesern der Saarbrücker Zeitung zum „Besten Verein des Monats August 2010“ (Gewinnprämie 1.000 Euro) gewählt wurde und unsere von Stephanie Lück professionell erstellte und immer aktuell gepflegte Internetseite im bundesweiten Wettbewerb um die beste Vereinsseite zur besten Internetseite des Monats September 2010 gekürt wurde.

Schatzmeister Peter Geble informierte unter Offenlegung der Einnahmen und Ausgaben eingehend über die gute, „gesunde“ Finanzlage des Vereins. Die beiden Kassenprüfer Thomas Gimmler und Manfred Mailänder bestätigten der Versammlung insoweit eine absolut korrekte, beanstandungsfreie Kassenführung.

Peter Komp führte in der Folge als Versammlungsleiter in „gekonnter Manier und in rekordverdächtiger Zeit“ die Neuwahl des Vereinsvorstandes durch, die zum Ergebnis hatte, dass der „alte Vorstand“ auch wieder der „neue Vorstand“ ist. Klaus Port und seine Vorstandsmitglieder Diana Eicher, Helmut Allar sowie Peter Geble haben sich für die neue Amtsperiode viel vorgenommen und ein umfangreiches Jahresprogramm 2011 erarbeitet.

Vorrangiges Nahziel ist es, einen dringend notwendigen, aber teuren Treppenlift für die schwerkranke 9-jährige Courtney aus Blieskastel anzuschaffen. Hierfür werden Spendengelder beim Schutzengellauf am 06. April und anlässlich einer Wohltätigkeitsveranstaltung mit dem Musikorchester der Firma Bosch Homburg am 16. April in der Bliesgau-Festhalle gesammelt.

Darüber hinaus stehen bereits jetzt 12 weitere Veranstaltungen zugunsten schwerstkranker Kinder auf dem Jahresprogramm 2011.

Aufgrund einer Änderung steuerrechtlicher Bestimmungen war in der Mitgliederversammlung auch über eine rein formale Satzungsänderung in § 12 (Auflösung des Vereins) Beschluss zu fassen. Einstimmig wurde der bereits mit dem Finanzamt Homburg abgestimmten Neufassung zugestimmt, wonach „bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes das Vermögen an die Stadt Blieskastel fließt, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige und mildtätige Zwecke zu verwenden hat.“

In seinem Schlusswort bedankte sich der alte und neue Vorsitzende Klaus Port und bei allen Versammlungsteilnehmern für den zügigen und reibungslosen Sitzungsverlauf und bedankte sich im Namen des wiedergewählten Vereinsvorstandes für das ausgesprochene Vertrauen. Mit dem Slogan „Es gibt viel zu tun, packen wir es an !“ beendete Port die sehr harmonische Versammlung, in der die Bürgermeisterin von Blieskastel, Annelie Faber-Wegener, als 50.Vereinsmitglied aufgenommen worden ist.

Kuriose Wette bringt Spende für Courtney ein

Ein Kräftemessen der besonderen Art erbrachte dem gemeinnützigen Verein „Blieskasteler Freunde und Helfer – Schutzengel für Kinder e.V.“ unerwartet eine bemerkenswerte Spendensumme.

Aus einer „Bierlaune geboren“, wetteten die beiden Bebelsheimer Feuerwehrangehörigen Jonas Scheunig (19 Jahre) und Peter Herter (43 Jahre), wer am Sonntag, 30.01.2011 (Startzeit: 11.50 Uhr) mit dem Fahrrad am schnellsten die Fahrtstrecke Bebelsheim – Blieskastel – Bliestal-Freizeitweg bis Reinheim – Habkircher Berg – Bebelsheim zurücklegen kann. Das besondere Schmankerl dabei:
Der Gewinner bestimmt das Faschingskostüm, mit dem der Verlierer bei der nächsten Bebelsheimer Kappensitzung im Februar d.J. aufzutreten hat.

In einem beherzten und bis zum Zieleinlauf am Bebelsheimer Gerätehaus jederzeit spannenden Wettkampf entschied Jonas Scheunig in 1 Std.21 Minuten (Durchschnittsgeschwindigkeit 26 km/h) das Rennen knapp zu seinen Gunsten; welches Kostüm Peter Herter nun am 19.02. d.J. tragen muss, wollte Jonas indes schmunzelnd noch nicht offenbaren.

Das Tolle an diesem Event war insbesondere die große Spendenbereitschaft der etwa 70 Feuerwehrangehörigen aus Bebelsheim und Wittersheim sowie weiterer Gäste der Veranstaltung, die die Aktion der „Blieskasteler Freunde und Helfer“ zu Gunsten der schwerkranken 9-jährigen Courtney großzügig mit der sehr beachtlichen Spendensumme in Höhe von 268,90 Euro unterstützen.

Der Vereinsvorsitzende Klaus Port bedankte sich bei der Spendenübergabe herzlich bei dem Ausrichter des Rennens sowie bei allen Spendern, insbesondere den Bebelsheimer Feuerwehrangehörigen „um Peter und Jonas“ mit einem aufrichtiges Dankeschön für diese wunderbare Sportwette und die daraus resultierende tolle Spende.

Go Top